Getestet: HACHEZ A Matter of Taste

Mit dem HACHEZ Taste Navigator® kommst du ans Ziel deiner Genüsse

Wir haben erneut über das Portal Men's Brands ein Testpaket erhalten - dieses Mal mit besonderer Schokolade von HACHEZ.

 

HACHEZ A Matter of Taste wendet sich explizit an Männer, die gerne genießen und wissen, was sie wollen.

 

Besonders interessant: es gibt Schokoladenanteile in allen Variationen. Also für uns beide als Schokoladen-Fans genau das Richtige! 

 

Absolute Neuheit ist dabei:

Der neu entwickelte, innovative HACHEZ Taste Navigator®. Er unterstützt dabei, den persönlichen perfekten Premiumgenuss zu finden. Der HACHEZ Taste Navigator® bildet das Genussprofil der neuen Sorten mit vier differenzierenden Geschmackskriterien ab: Cocoa, Fruity, Sweet, Creamy. Ähnlich wie bei Kaffee.


Über HACHEZ:

Schon 1890 entdeckte Joseph E. Hachez das Geheimnis vollkommener Schokoladen-Qualität. Dabei werden ausgesuchte Edelkakaos aus Südamerika chargenweise im Kugelröster geröstet, sorgfältig conchiert und unter Verwendung natürlicher Zutaten weiter verarbeitet. Das Ergebnis sind Schokoladen von Meisterhand.

Nichts hat auf den Geschmack von Schokolade einen größeren Einfluss, als die Qualität des verwendeten Kakaos. Während die meisten Schokoladen aus herkömmlichem Konsumkakao gefertigt werden, verwendet HACHEZ Edelkakaos. Ihre charakteristischen Aromanoten sind einzigartig und prägen den spezifischen Geschmack der HACHEZ-Schokoladen. Dabei genügen lediglich 3% der weltweiten Kakaoernte den entsprechenden Anforderungen.


6 WEGE ZU 100 % GESCHMACK

Von 33 bis 88 Prozent Kakaoanteil – von Milde Vollmilch bis Intensive Bitter – die Edel Schokoladen bieten perfekten Genuss für jeden Anlass. Als edle Tafeln, die wir erhalten haben, für den Genuss zu Hause oder als praktische Sticks für unterwegs, als Täfelchenboxen, die gern mit Freunden geteilt werden können oder sogar als kleine Geschenkboxen.


Diese 6 Sorten erwarten euch

- Milde Vollmilch 33%

Sahnige Vollmilch mit 33 % Kakaoanteil, mit Karamell-Noten für die süßen Momente im Leben.

 

- Feine Vollmilch 44%

Feine Vollmilch Schokolade mit 44 % Kakaoanteil, mit leichter Süße. Macht selbst eine einfache Tasse Kaffee zu einem echten Klassiker.

 

- Dunkle Vollmilch 55%

Herbe Vollmilch mit 55 % Kakaoanteil und doch angenehm mild. Fabelhaft mit einem starken Espresso. Für italienische Tage.

- Edle Bitter 66%

Edel-Bitter Schokolade mit 66 % Kakaoanteil und einem Hauch Vanille. Ideal zu Rotwein oder als krönender Abschluss eines Dinners.

 

- Dunkle Bitter 77%

Herbe Schokolade mit 77 % Kakaoanteil und bitteren Noten. Das ideale Gegenstück zu einem Glas Rum an einem entspannten Abend vor dem Kamin.

 

- Intensive Bitter 88%

Kräftige Schokolade mit 88 % Kakaoanteil als perfekter Begleiter zu einem Whiskey, in einer sturmtosenden Nacht genossen.

Die Preise für den Genuss

- Die Flachtafeln erhaltet ihr jeweils in 100 g für 1,99 € UVP und sind ideal für Zuhause.

- Die Sticks in 35 g für 0,99 € UVP für den Choco-Kick unterwegs.

- Die gefüllte Schokoladen in 55 g für 2,49 € UVP, sind perfekt als kleines Geschenk.

- Die Täfelchenboxen zum Teilen mit Freunden gibt es in 165 g für 3,99 € UVP.

- Und als Mischpackung mit allen sechs Varianten in 90 g gibt es für 2,99 € UVP.


Unser Fazit zu HACHEZ A Matter of Taste

Die HACHEZ A Matter of Taste ist wirklich gelungen. Schon beim Fotos machen probierte ich natürlich ein paar Stücke und war total begeistert vom Geschmack. Selbst die einfachste Milde Vollmilch mit 33% Kakaoanteil ist schon mega lecker und cremig. Sie ist natürlich recht süß und hat keinen intensiven Kakaogeschmack. Da hat der HACHEZ Taste Navigator® nicht zu viel versprochen.

 

Bei der Auswahl findet auf jeden Fall jeder seine Lieblingsschokolade. Ich bin Vollmilch-Fan und finde die milde und feine Vollmilch richtig gut. Ab 66% wird es mir dann zu schokoladig und Hannah löst mich ab ;-) Die edle Bitter ist noch recht cremig, hat eine leichte Süße, aber auch schon deutliche Bitteraromen - dabei ist sie einfach super schokoladig. Die Intensive Bitter ist auf jeden Fall intensiv - da muss man Lust drauf haben. Aber es gibt ja genug Bitterschokoladen-Liebhaber, die hier voll auf ihre Kosten kommen.

 

Seid Ihr eher Team Vollmilch oder Team Bitterschokolade?

 

Viel Spaß beim Probieren

Bob

 

#hachezamatteroftaste

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karin karkutsch (Montag, 25 September 2017 21:52)

    Ich esse lieber Vollmilchschokolade und die Bitterschokolade nehme ich sehr gerne zum Backen. Vielen Dank für den tollen Bericht

  • #2

    Lippenstift und Butterbrot (Samstag, 07 Oktober 2017 21:18)

    Hachez ist echt eine Nummer für sich. Ich liebe diese Schokolade. Sie hat einen so zarten Schmelz, dass ich mich zusammenreißen muss, um nicht eine ganze Tafel am Stück zu vernaschen. Dabei ist es mir egal, ob Vollmilch- oder Bitterschokolade. Ein sehr guter Bericht von dir.

    Liebe Grüße
    Sabine