[Anzeige] Getestet: Purina Beyond Hundefutter

9 Zutaten, sonst nichts: Das neue Hundefutter von Purina

Normalerweise bieten wir Euch ja eher schmackhafte Empfehlungen für Euch selbst. Heute soll es aber mal um die lieben Vierbeiner gehen!

 

Denn unser Hund Barney ist nicht zu vernachlässigendes Mitglied in unserer Testküche! Deshalb haben wir uns sehr gefreut, dass wir das neue Hundefutter Beyond von Purina testen durften. Wie es uns gefällt, erfahrt Ihr hier.

Im August hat Purina die neue Marke BEYOND auf den Markt gebracht. "Simply 9" ist das Motto, das heißt: die Rezeptur besteht aus nur 9 Zutaten. Wir haben die neue Produktpalette - bestehend aus 3 Varianten - kostenlos zum Testen erhalten. 

 

Barney war natürlich sehr glücklich darüber ;-) Leider ist der kleine Lockenkopf während des Tests krank geworden - natürlich nicht vom Futter!!! Wahrscheinlich war auch schon vorher nicht ganz gesund unterwegs, denn der Arme hat eine Nierenentzündung :-( Und damit das ganze nicht chronisch wird, haben wir eine strikte Proteindiät für ihn verordnet bekommen. Das entspricht ja so gar nicht unseren Vorstellungen einer guten Ernährung für Hunde - aber das ist ein anderes Thema! Da müssen wir nun erstmal durch. 

 

BEYOND setzt - unseren Vorstellungen entsprechend - auch auf einen recht hohen Fleisch- und damit Proteinanteil. Barney konnte also leider nur ein paar Tage testen. Wie gut, dass wir eine hundeverrückte Familie sind und so sind unsere Mütter mit ihren Hunden eingesprungen. Dort wurde das Futter in den letzten Wochen ausgiebig probiert. Wir haben jetzt also die Meinung von 4 Menschen und 4 Hunden - auch nicht schlecht, oder?

 

Bevor wir aber resümieren, erzählen wir Euch erstmal mehr zum Futter selbst.

Wofür steht Beyond?

Simply 9 - 9 Zutaten, sonst nix!

 

Die PURINA Ernährungsexperten haben sich bei der Entwicklung von BEYOND an den natürlichen Ernährungsgewohnheiten der Hunde orientiert. So werden hochwertige Zutaten mit großer Sorgfalt zusammengestellt, deren Rückverfolgbarkeit gewährleistet wird. So sollen es nur die besten Zutaten ins Futter schaffen.

 

Häufig steckt in Trockenfutter jede Menge Weizen und viele Zusätze wie Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker. Hierauf wird in der Rezeptur von Beyond verzichtet.

Was steckt im Beyond-futter?

Wie gesagt stecken in der Simply 9-Rezeptur nur 9 einfache (Haupt-)Zutaten, die man auch kennt. Die Hauptzutat soll in allen drei Sorten Fleisch sein (Huhn, Lamm und Lachs). Ich möchte hier darauf hinweisen, dass das Futter zur Hälfte aus Fleisch besteht - Hauptzutat finde ich da nicht ganz treffend, da es irgendwie impliziert, dass es auch der Großteil ist. Dennoch ist das für ein Trockenfutter ein relativ hoher Fleischanteil!

 

Ergänzt werden alle Sorten um hochwertiges Getreide, ausgewählte Gemüsesorten, z.B. Süßkartoffel, Spinat oder Erbsen, sowie Vitamine und Mineralstoffe. Nicht drin sind Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe! Hier könnt Ihr einen Blick auf die Zutatenliste der Sorte "Reich an Huhn mit Vollkorngerste" werfen:

Alle Zutaten, die mit einem Herz gekennzeichnet sind, sind natürliche Zutaten. D.h., ihre natürliche Zusammensetzung wurde nicht verändert - das ist der Großteil. Wer sich jetzt wundert, dass es doch mehr als 9 Zutaten sind: es geht um die Hauptzutaten. Für eine optimale und ausreichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, braucht man die ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe.

 

Wie erwähnt, wird auf Weizen im Futter verzichtet, da es schlecht verträglich für Hunde ist. Bei Getreide im Allgemeinen streiten sich die Hundehaltergeister. Auch wir sind der Meinung, dass unser Hund hauptsächlich mit Fleisch gefüttert werden sollte - wir barfen aber nicht. PURINA sagt zur Zusammensetzung:

 

BEYOND enthält weder zugesetzten Weizen noch Mais oder Soja, sondern eine Kombination aus Vollkorngerste, Hafer und Reis. Diese können Vierbeiner mit einer gleichmäßigeren Freisetzung von Energie besser als andere Kohlenhydrate versorgen. Lösliche und unlösliche Faserstoffe unterstützen zusätzlich eine gesunde Verdauung. Das enthaltene Protein verfügt über essenzielle Aminosäuren, die die schlanke Muskulatur des Vierbeiners erhalten und ein gesundes Immunsystem unterstützen.

Das Futter ist in allen Sorten jeweils in 1,4kg- und 3kg-Säcken verfügbar.

 

Die 1,4 kg Säcke gibt es für 5,99€, die 3kg Säcke für 11,49€. Damit ist es mit dem Futter, das wir bisher gefüttert haben preislich vergleichbar.

Unser Fazit:

Nun kommen wir zu unserem 4 Menschen – 4 Hunde Fazit. Erstmal ein Überblick über die Tester: 

  • Barney, Cocker Spaniel, 4 Jahre, kleine Raupe Nimmersatt 
  • Fienchen, Mischling, 5 Jahre, die wählerische Prinzessin
  • Lester, Kangal-Mischling, 4 Jahre, sieht aus als würde er alles essen - ist aber nicht so
  • Winni, Deutsch Kurzhaar, 13 Jahre, unser Senior mit Liebe zur Abwechslung

 

Einmal vorweg: die Ernährung von Hunden ist so individuell wie unsere eigene! Jeder Hund verträgt manche Dinge besser oder schlechter als andere. Hier muss jeder seinen oder ihren eigenen Weg finden. 

 

Das Futter kam bei allen Vierbeinern sehr gut an! Barney war von Anfang an kaum vom Beutel fernzuhalten – allerdings war er bis zu seiner Erkrankung auch ein Nimmersatt (und ist es mittlerweile wieder) :D Lester und Fienchen sind aber durchaus wählerisch, den beiden schmeckt es aber auch. Auch ich finde, dass das Futter gut aussieht und riecht.

 

Zwei der vier Hunde essen BEYOND jetzt schon seit ein paar Wochen und wir konnten keine negativen Folgen feststellen. Alle sind nach wie vor agil und haben glänzendes Fell – aber ich weiß nicht, wie lange es dauern würde bis man etwas in die Richtung merkt. Ziemlich schnell merkt man allerdings am „Output“ wie der Hund das Futter verträgt – deshalb auch einmal kurz zu diesem eher unangenehmen Thema. Hier konnten wir eine Verbesserung in Häufigkeit und Konsistenz bei Lester feststellen – ansonsten alles wie immer ;-) was ja auch gut ist! Unsere Hunde haben alle kein großes Problem mit Getreide, wobei wir den (ersten) Eindruck haben, dass für Barney ein etwas höherer Fleischanteil etwas verträglicher ist. 

 

Der Fleischanteil könnte natürlich auch noch höher sein. Wir (damit sind alle 3 Testhaushalte gemeint) füttern immer ganz gemischt, es gibt also auch mal Nassfutter, rohes Fleisch und Knochen – und da fügt sich auch Beyond gut ein. Großer Pluspunkt ist die übersichtliche Zutatenliste. Aber letztendlich muss man selbst entscheiden, wie man seinen Hund ernähren möchte und vor allem, was dieser am besten verträgt! 

 

Ein Punkt, der gleichzeitig Vor- und Nachteil ist: die Größe der Futterkroketten. Sie sind schon recht klein! Für unseren Schlinger Barney sind sie daher nicht optimal und auch unser stattlicher Lester braucht eher etwas, was man mehr kauen muss. Aber als Leckerchen funktionieren sie so gut. Optimal ist die Größe hingegen für unseren Senior Winni! Der war regelrecht aus dem Häuschen, da er sein altes Futter nicht mehr so gut kauen kann.

 

Zu guter letzt wollen wir noch was zur Verpackung sagen: wiederverschließbar sind die Beutel nicht - das ist uns aber ganz egal, da wir sowieso alles in eine Futtertonne packen. Uns sind die Säcke schlichtweg zu klein. Wir kaufen eigentlich (je nach Verfügbarkeit) 12-15 kg Säcke. So hat man erstmal Ruhe. Unserer Meinung nach ist es - auch wegen der Krokettengröße - scheinbar eher auf kleine Hunde ausgelegt. Barney ist mit 15 kg und 42cm Höhe unser kleinster Tester und wir würden nicht so lange mit einen 3 kg Sack auskommen. Die Fütterungsempfehlung für ihn sind 200-240g pro Tag, würde also etwa 15 Tage reichen. Lester darf 500g am Tag essen - so oft möchte meine Mutter dann nicht los zum Futter kaufen :D Aber aufgrund der Krokettengröße wird er es ohnehin gemischt mit einem anderen Futter weiter essen. Wir wären trotzdem für größere Säcke (min. 8kg) - spart Einkäufe und Müll :-)

 

Halten wir fest: wir sind auf jeden Fall zufrieden mit BEYOND. Insgesamt ist es unserer Meinung nach eher für kleine bis mittlere Hunde geeignet.

 

Wenn Ihr bzw. Eure Vierbeiner BEYOND auch mal testen wollt, könnt Ihr noch bis Ende Oktober von der Geld-zurück-Aktion profitieren und das Futter damit kostenlos testen. Hier* findet Ihr alle Infos dazu und selbstverständlich auch weitere Infos zum Futter selbst. Vielleicht solltet Ihr auch die Augen auf dem Blog und unseren Social Media Kanälen offen halten ;-)

 

Liebe Grüße

Hannah und die Vierbeiner-Crew

Kommentar schreiben

Kommentare: 0