Brandnooz-Box: März 2017

Brandnooz-Box März '17: "Fröhliche Frühlingsfrüchtchen"

Es ist Ende März und Ostern steht vor der Tür -  da klingelt es auf einmal und die brandnooz März Box ist da.

 

Stimmt sie uns auf einen schönen April ein oder ist sie so wechselhaft wie auch der April ab und zu? Das Thema ist "Fröhliche Frühlingsfrüchtchen" - also nur Obst?! 

 

Aber wir schauen jetzt mal genauer mit Euch gemeinsam rein.


8 Produkte mit einem Warenwert von 18,61 € (plus den üblichen Euro für das Nooz Magazin) haben es in die März-Box geschafft. Ein Produkt ist aber nur in einer anderen Sorte dabei und das Goodnooz Produkt ist der Look-O-Look „Candy Burger“. Zusätzlich war noch die Zeitung "Test Bild" im Wert von 3 EUR dabei.


- Sinalco EXTRA Limette-Melone (0,99€ für 0,75 L )

Bei Sinalco EXTRA gibt’s jetzt extra viel Frucht und eine extra Portion Geschmack! Die brandneue Sorte Limette-Melone besitzt eine extra fruchtig-herbe Note und erfrischt mit 10 % Saft. Sinalco EXTRA schmeckt am besten gekühlt. Den erfrischenden Limogenuss gibt es auch in der fruchtig-tropischen Sorte Orange-Maracuja.

 

Mir schmecken die Sinalco Produkte sehr gut und eine Limo mit der Geschmacksrichtung Limette-Melone kenne ich nicht. Wir waren erst etwas skeptisch, wegen der Melone - oft schmeckt sowas künstlich. Ist aber gar nicht so! Richtig lecker und erfrischend. Gerne hätte ich auch die Sorte Orange-Maracuja zum Probieren da.

 

Rotkäppchen Fruchtsecco "Himbeere" (3,99€ für 0,75 L)

Jetzt wird es fruchtig-spritzig: 2017 gibt es mit der limitierten neuen Sorte Rotkäppchen Fruchtsecco "Himbeere" noch mehr überraschend anderen Genuss für den Sommer! Mit der Himbeere als „Frucht des Jahres 2017“ begeistert der Klassiker unter den Beeren mit fruchtig-feinem Geschmack und sommerlichspritzigem Genuss. In jeder Hinsicht ein echtes Highlight und ein Muss für die nächste Grillparty. Für den unkomplizierten Genuss im Park gibt es den Fruchtsecco „Himbeere“ auch in der praktischen 0,2 l Flasche.

 

Das ist mal wieder ein Sekt ganz nach meinem Geschmack. Den haben wir zum Angrillen auf unserem Balkon genossen. Gar nicht so süß wie er aussieht, eher fruchtig und leicht säuerlich. Bestimmt auch gut mit Minze und ein paar gefrorenen Himbeeren. Bisher haben uns alle Fruchtseccos von Rotkäppchen überzeugt! 

 -28 BLACK Sour Mango-Kiwi (1,49€ für 250 ml)

Wer 28 BLACK Sour Mango-Kiwi trinkt, der erlebt nicht nur geschmacklich, sondern auch farblich ein Stück sonnig-gelbes Sommerfeeling. Als neueste Geschmacksrichtung des Energy Drinks 28 BLACK ist Sour Mango-Kiwi ein sauer-prickelndes und doppelt-fruchtiges Geschmackserlebnis im schicken schwarz-gelben Design. Der Energy Drink, der auch zu einem veganen Lebensstil passt, kommt ohne Taurin und ohne Konservierungsstoffe aus und ist laktose- sowie glutenfrei.

 

Energy Drinks gab es jetzt ja schon reichlich durch brandnooz und meist waren alle ähnlich. Diese Sorte mit Mango-Kiwi klingt aber mal anders und sehr fruchtig. Den haben wir noch nicht getestet. 

 

- Bio-pfelino „Banane-Heidelbeere in Apfel“ (0,99€ für 150 g)

Snacken? Natürlich! Mit dem neuen Bio-pfelino Fruchtmus „Banane-Heidelbeere in Apfel“. Denn hier werden nur die besten Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau verarbeitet – und das besonders schonend. Und weil so viel Gutes in ihm steckt, bleibt auch kein Platz mehr für Konzentrate oder Zuckerzusätze. Nur mit der natürlichen Süße der Früchte. Dank seiner wiederverschließbaren Verpackung und einer Portion Vitamin C ist Bio-pfelino der perfekte Fruchtsnack für unterwegs. Ebenfalls erhältlich in den Sorten „Erdbeere-Banane in Apfel“ und „Birne in Apfel“. 

 

Das ist so ein Produkt, mit dem ich nicht wirklich was anfangen kann. Warum nicht einfach einen richtiges Stück Obst essen, ohne eine umständliche Verpackung dabei? Das ist vermutlich eher was für Kinder, aber Hannah nimmt es bestimmt gerne mal mit für unterwegs. 

- Slendier „NOODLE Style“ (2,99€ für 250 g)

Eine gesunde und vielfältige Pasta-Alternative in Bio-Qualität bietet Slendier „NOODLE Style“. Die vorgekochten Nudelformen werden aus dem asiatischen Wurzelgemüse „Konjak“ hergestellt und sind besonders ballaststoffreich, haben aber kaum Kohlenhydrate und Kalorien. Während herkömmliche Pasta 200 Kalorien pro Portion hat, punktet Slendier mit lediglich 10 Kalorien. Slendier Nudeln sind geschmacksneutral und passen ideal zu asiatischen und exotischen Gerichten. Das neue moderne Design überzeugt nicht nur als Eyecatcher in leuchtenden Farben, sondern auch im gewohnt ökologischen Standkarton.

 

Das möchte ich gar nicht auf machen und Testen. Wir hatten schon einmal diese Nudeln in einer anderen Variante und waren vom Geruch schon abgeschreckt. Und die Konsistenz ist gar nicht unseres. 

 

Lipton Herbal Tea „Do the Detox“ (2,49€ für 20 Teebeutel)

„Do the Detox“ ist eine kraftvolle Kräutertee-Mischung mit Mädesüß, bekömmlicher Brennnessel und erfrischendem Rosmarin, die für ihre entschlackenden Eigenschaften bekannt sind. Der erfrischende Geschmack mit einem Hauch von Grapefruit sorgt für eine ganz besondere Note. Ideal, um seine innere Mitte zu finden.

 

Ebenfalls gibt es Herbal Tea, in den Geschmacksrichtungen „After Dinner“,  die nach einem Kräutertee mit einem Hauch Ingwer schmeckt, sowie „Time to Relax“, ein Kräutertee mit einem Hauch Vanille.

 

Ja ja, mal wieder Tee für das Teeregal. Brandnooz Versorgt uns mit so viel Tee, das man gar nicht so viel trinken kann. Diese neuen Sorten, braucht man auch nicht wirklich - obwohl der hier nicht schlecht klingt! Aber so langsam ist bei uns die Teesaison auch wieder um. 

- Look-O-Look „Candy Burger“ (2,49€ für 130 g)

Der neue „Candy Burger” von Look-O-Look ist die süße, fruchtig-bunte und fast original große Variante des Fastfood-Klassikers. Er besteht aus insgesamt 22 kunstvoll arrangierten Fruchtgummi Einzelteilen, die Brötchendeckel, Burger-Fleisch, Käse, Salat, Ketchup und Gurkenscheiben perfekt imitieren. Der süße Burger präsentiert sich mit seinem 8,5 cm großen Durchmesser in einer typischen Burger-Schachtel. 

 

Ein Produkt,  wo ich jetzt schon überlegen muss, wer es von mir geschenkt bekommt. Denn für mich ist das gar nix und mag auch diese Art von Süßigkeiten gar nicht.

 

Leibniz Keks & More (je 1,59€ für je 155g)

Ein Leibniz Keks mit leckeren Haselnuss- und Schoko-Stückchen oder eingebackenen Apfel-Stückchen mit einem Hauch Zimt. Leibniz Keks & More ist die Extraportion Knusprigkeit und ideal zum Snacken für zwischendurch. In den praktischen Portionspackungen eignet sich Keks & More perfekt für unterwegs.

 

Die Leibniz Keks & More haben wir schon vor ein paar Wochen gekauft bei Rewe. Sie sind sehr gut gelungen und perfekt für Unterwegs. Insbesondere Apfel-Zimt schmeckt richtig intensiv und beide Sorten sind herrlich knusprig.  

- Test Bild (3,00€ für 1 Heft)

Deutschlands härtestes Testmagazin ist jetzt am Kiosk erhältlich. Selbstverständlich können Sie die Ausgabe auch bequem nach Hause kommen lassen – und das sogar ohne Versandkosten!

 

Klare Orientierung: Was brauche ich wirklich? Womit erlebe ich Begeisterung statt Enttäuschung? Wem kann ich vertrauen? TESTBILD bietet Ihnen die klare Orientierung und damit Antworten auf all Ihre Fragen zu Technik, Gesundheit, Familie, Geld, Reise – einfach zu allem, was unser Leben schöner, aufregender, bequemer und sicherer macht.

 

Stimme des Verbrauchers:

Unsere Experten testen kritisch, unabhängig und bis ins Detail. Dafür nutzen sie nicht nur ihre eigene Kompetenz, sondern werten auch die Erfahrungen der Verbraucher aus: Als erstes Magazin in Deutschland ergänzt TESTBILD die Aussagekraft seiner Produkttests mit den kuratierten Kundenrezensionen der wichtigsten Online-Shops.

 

Transparente Tests:

Statt Ihre Freizeit im Gewitter der Internet-Trolle, Blogs, Foren und Netzwerke zu verschwenden, bekommen Sie mit TESTBILD faire, transparente Tests und erleben dabei wieder Freude am Lesen – und beim Einkaufen. 

 

Die Idee hinter dem Magazin ist nicht schlecht, aber für mich gehört so ein Magazin nicht in eine brandnooz Box. Hier hätte ich mir für die 3 EUR lieber ein zusätzliches Produkt gewünscht.

- Nooz Magazin 04 / 2017 (1,00€):

Im Nooz Heft geht es dieses Mal um die Themen: 

 

- Zeit für Brinner

(Der neue Food-Trend)

 

- Gutes zun an Ostern

(Alles über die goodnooz Box)

 

- Bollywood lässt grüßen

(Indische Küche - scharf, würzig, lecker)

 

- Blogger-Rezepte

(Vom Osterlamm zur Bärlauchsuppe)


Unsere Bewertung:


Die März Box ist wie die Februar Box gut gemischt, aber kann uns auch wieder nicht voll überzeugen. Das mag daran mit liegen das wir die Leibniz Keks & More schon selbst  gekauft haben, aber schon wieder eine anderen Sorte Tee sowie diese Noodles und der Candy Burger hätten wir nicht gebraucht. Das sind ja auch alles nur Produktvarianten, die es anders schon gab. Zusätzlich ist noch eine Zeitung in der Box, statt noch einem Produkt für 3 EUR.

 

Es ist keine schlechte Box, aber wieder fehlt das gewisse Extra und Besondere. Aktuell war die Februar Box und die neue März Box sich ähnlich und das ist schade. Darum bekommt die brandnooz März Box 3 von 5 Testküchen-Cupcakes, so wie letzten Monat! 

 

Und wie findet Ihr die Box an sich? Was gefällt Euch am besten oder auch am wenigsten? Seid ihr Tee-Liebhaber oder eher Kaffeejunkies? Für die Tee-Liebhaber gibt's bestimmt bald ein gutes Gewinnspiel ;-) 

 

Wir würden uns freuen, Eure Meinung zu hören. 

 

Schaut gerne auf Facebook und Instagram bei uns vorbei.

 

Eurer

Bob


Extra Information von Brandnooz


Drei Jahre goodnooz – ein Interview mit CHILDREN

 

Brandnooz ist nun seit drei Jahren Unterstützer des Vereins "Children for a better world". Dieser wird mit der goodnooz Boxen Unterstützer.

 

Fast 50.000 Mahlzeiten konnten so bisher gespendet werden über brandnooz.

 

Und deshalb möchte sich brandnooz und "CHILDREN" Danke sagen!

 

Wir selbst haben seit den ersten Tag eine Goodnooz Box und freuen uns, das wir damit denn  Verein "Children for a better world" unterstürzen können.

 

Ein Interview mit CHILDREN, von brandnooz, könnt ihr auf dem Blog von brandnooz nachlesen. Klickt dafür einfach auf diesen Link dafür: Ein Interview mit CHILDREN

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0