Erdbeer-Biskuitrolle

Noch ein Klassiker: Biskuitrolle mit frischen Erdbeeren

Die Erdbeerzeit muss voll ausgeschöpft werden. Und in Form dieser luftigen Biskuitrolle könnte ich sie glatt jedes Wochenende essen.

 

Biskuitrollen sind super vielseitig und sehr schnell und einfach zu machen. Damit nichts schief geht, haben wir heute eine genaue Anleitung, mit der Ihr Eure selbstgemachte Biskuitrolle genießen könnt.

Biskuitrollen gehören genau wie Windbeutel zu den Dingen, die wir total gerne essen, aber irgendwie schon ewig nicht mehr gemacht haben. Dabei ist eine Biskuitrolle so schön leicht (zumindest vom Essgefühl her) und auch gar nicht so kompliziert wie viele denken.

 

Es ist nur wichtig, dass der Biskuit noch heiß auf einem gezuckerten Geschirrtuch eingerollt und so ausgekühlt wird. So sollte sie sich ganz leicht füllen lassen - ohne zu brechen.


Für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120g Zucker + etwas zum Bestreuen
  • 100g Mineralwasser
  • 1 TL geriebene Limettenschale
  • 120g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 1/2 Pck. Backpulver

 

Für den Belag:

  • 400ml Sahne
  • 2 Pck. Vanillezucker 
  • 300g Frischkäse
  • Saft und Abrieb von einer halben Limette
  • 3 EL Puderzucker + etwas zum Bestäuben
  • 4 TL Sahnesteif
  • 400g Erdbeeren

1. Eier trennen. Eiweiße mit Salz steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Limettenschale und Eigelbe kurz auf langsamer Stufe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, daraufsieben und unterheben.

 

2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Der Biskuit braucht nur etwa 8 Minuten und sollte nicht zu dunkel werden, damit er gut zu rollen ist. Wenn er eine goldgelbe Farbe hat, sofort auf ein dünn mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Ein leicht feuchtes Geschirrtuch für einen kurzen Moment auf das Backpapier legen, damit sich dieses leichter vom Biskuit löst. Nach dem Abziehen des Backpapiers, die Teigplatte mit Hilfe des gezuckerten Geschirrtuchs einrollen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Backtemperatur: 200 Grad (Ober-/Unterhitze)

Backzeit: ca. 8 Minuten 

 

3. Die Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen. 

 

4. Die Sahne mit dem Vanillezucker und 2 TL Sahnesteif steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Puderzucker und Limettensaft- und Abrieb glatt rühren. Die übrigen 2 TL Sahnesteif einrühren. Dann die geschlagene Sahne unter den Frischkäse heben.

 

5. Die Erdbeeren in gleichmäßige Scheiben schneiden - ein paar für die Deko ganz lassen. Den Biskuit auseinander rollen und mit 2/3 der Sahnecreme bestreichen. Dicht mit den Erdbeerscheiben belegen und leicht andrücken. An der oberen Kante nicht belegen (siehe Foto oben), da die Erdbeeren durch das Aufrollen leicht geschoben werden und so nichts rausquillt. Wieder mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen und auf eine Servierplatte legen. 

 

6. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel geben und bis kurz vor dem Servieren mit der Rolle in den Kühlschrank geben. Kurz vor dem Servieren die Rolle mit Puderzucker bestäuben, mit der übrigen Sahne und Erdbeeren dekorieren.

  

 

Tipp: Am schnellsten und gleichmäßigsten kann man die Erdbeeren mit Hilfe eines Eierschneider schneiden! Ich schneide direkt, wenn ich belege. So schneide ich nur so viele, wie ich zum Belegen brauche und kann die übrigen ganz lassen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen

Eure Hannah

Kommentar schreiben

Kommentare: 0