Klassischer Burger mit Beef-Patty

Burger mit Beef-Patty, Cheddar und geschmorten Preiselbeer-Balsamico-Zwiebeln

Wir sind im Burger-Himmel! Unser Favorit ist der klassische Burger mit einem Patty aus Rindfleisch und Käse - der darf wirklich nicht fehlen!

 

Das gewisse Extra bekommt der Burger durch süßlich-pikante Preiselbeer-Balsamico-Zwiebeln. Sehr aromatisch und verleihen dem Burger noch mehr Saftigkeit.

 

Probiert es aus!

 

Außergewöhnliche Burger-Kombinationen sind ja schön, aber für uns ist der einfache Cheeseburger noch immer unser Favorit! Mit selbstgemachten Burger-Buns, würzigem Cheddar und den geschmorten Zwiebeln wird der schnöde Burger dennoch zum Highlight! Das einfachste Essen wird mit hochwertigen Zutaten zum Gaumenschmaus. Achtet auch beim Fleisch auf eine gute Qualität - Tier, Bauer, Metzger und auch Ihr werdet es Euch danken.

 

Das Rezept für die Burgerbrötchen haben wir Euch separat aufgeschrieben. Denn selbstver-ständlich sind sie die perfekte Grundlage für jeden Belag. Tobt Euch aus!

 


Zutaten für 8 Burger:

  • 1 Grundrezept für Burger-Buns
  • 800g Rindergehacktes
  • Salz/Pfeffer
  • 4 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 5 TL Preiselbeeren
  • 3 EL Balsamico
  • 8 Scheiben Cheddar
  • Eisbergsalat
  • Tomaten
  • Gewürzgurken (Sandwich-Gurken in Scheiben)
  • Ketchup (wir empfehlen: Hela Knoblauch Gewürzketchup)
  • mittelscharfer Senf

1. Die Burger-Buns nach dem Grundrezept zubereiten.

 

2. Das Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer würzen, zu 8 Patties formen und bis zur weiteren Verwendung kühlen. Wir nutzen zum Formen eine "Burger-Presse", so bekommt man schön gleichmäßige und flache Patties.

 

3. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Wenn die Zwiebeln eine schöne, leichte Bräunung bekommen, mit Essig ablöschen und die Preiselbeeren dazu geben. Mit etwa 1/2 TL Salz abschmecken. Bis zur Verwendung einfach auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen lassen.

 

4. Während die Zwiebeln schmoren, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die äußeren Blätter vom Salat zupfen und wegschmeißen (also die labbrige äußere Schicht). So viele Salatblätter abzupfen wie auf die Burger verteilt werden soll, etwa 5-6 Blätter, dabei direkt in die passende Größe zupfen. Die Blätter waschen und abtropfen/trocknen lassen.

 

5. Die Patties auf dem Grill oder in der Pfanne garen (etwa 2 Minuten von jeder Seite). Nach dem wenden auf jedes Pattie eine Scheibe Cheddar legen und schmelzen lassen, wenn man ihn richtig schön "cremig" haben möchte. Wir haben das dieses Mal nicht gemacht, da wir unseren Kontaktgrill (aufgrund von miesem Wetter) verwendet haben.

 

6. Die Buns aufschneiden. Eine Hälfte mit Senf, die andere mit Ketchup bestreichen. Mit Salat, Tomaten, Fleisch, Käse, Zwiebeln und Gurken belegen, den Deckel darauf legen und reinbeißen!

 

Ich wünsche Euch einen guten Appetit

Eure Hannah