Schaumkuss-Torte

Schaumkuss-Torte: Nicht nur für den Kindergeburtstag ein Dauerbrenner

Diese leckere - wir bleiben politisch korrekt und machen keine Werbung - Schaumkusstorte habe ich nicht etwa für einen Kindergeburtstag gemacht, sondern für meinen eigenen. Für die locker-süßen Schaumküsse ist man auch in Tortenform nie zu alt.

 

Mein Geburtstag ist nun schon etwas länger her, aber diesen (fast schon) Klassiker möchte ich unbedingt mit Euch teilen.

Ich muss zugeben, mir schmecken Schaumküsse immer und besonders liebe ich diese Torte. Sie weckt einfach Kindheitserinnerungen, denn meine Mutter hat diesen fast jedes Jahr gemacht :-) Genau wie Gurkentorte (mit Bananen und Wackelpudding - ) und eine gekaufte Törööö-Torte! Habt Ihr auch solche Kindergeburtstags-Must-Haves? Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir schreibt :-)

 

Jetzt gibt es erstmal meine Schaumkuss-Torte. Ich finde tatsächlich, dass die originalen "Super Dickmann's" wirklich am besten schmecken - so viel Werbung muss sein. Selbstverständlich könnt Ihr aber jeden Schaumkuss Eurer Wahl verwenden. 


Für den Boden:

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker o.ä.
  • 150g Mehl
  • 50g Stärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 200g Wasser (oder andere Flüssigkeit nach Wunsch)
  • 200ml Öl

 

Für den Belag:

  • 9 Schaumküsse
  • 250g Magerquark
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500ml Sahne
  • 3 TL Sahnesteif
  • 1 Dose Pfirsiche
  • evtl. 1 Packung Mini-Schaumküsse zum Dekorieren

1. Für den Boden Eier, Zucker und Vanille schaumig schlagen bis es eine dicklich, weiße Creme ist.

 

2. Mehl, Stärke, Backpulver und Mandeln mischen und abwechselnd mit Wasser und Öl unter die Eiermasse rühren. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform oder einen Backrahmen füllen und backen. Den Boden vollständig auskühlen lassen.

 

Backtemperatur: 175 Grad (Ober-/Unterhitze)

Backzeit: ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe)

 

3. Für die Schaumkuss-Creme vorsichtig den Boden der Schaumküsse ablösen, sie sollten für die Dekoration ganz bleiben. Die bodenlosen Schaumküsse dann mit einer Gabel zerdrücken. Vorsichtig mit Quark und Zitronensaft verrühren. Dabei 2 Teelöffel Sahnesteif einrühren.

 

4. Die Sahne mit dem übrigen Sahnesteif steif schlagen und unter die Schaumkuss-Masse heben.

 

5. Die Pfirsiche gut abtropfen lassen. Halbe Pfirsiche in Spalten schneiden. 

 

6. Den Boden einmal in der Mitte teilen und den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen. Etwa 3-4 EL der Creme darauf verteilen, dann mit den Pfirsichen belegen (dabei 1-2 cm Platz zum äußeren Rand lassen). Übrige Pfirsichspalten zum Dekorieren bei Seite stellen. Ungefähr die Hälfte der übrigen Creme auf den Pfirsichen verteilen und den zweiten Boden darauf setzen. Für mindestens eine Stunde kalt stellen.

 

7. Den Tortenring lösen und die Torte außen mit der restlichen Creme bestreichen. Nun kann sie nach Wunsch dekoriert werden. Hierzu eigenen sich die Böden der Schaumküsse und übrige Früchte. Wer mag, kann der Torte eine Krone aus Mini-Schaumküssen aufsetzen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen

Eure Hannah