Milchreistorte

Milchreistorte mit Prosecco-Himbeer-Herz

Kommenden Sonntag ist Muttertag! Wir finden natürlich: etwas Selbstgebackenes ist immer ein tolles Geschenk.

 

Wie wäre es mit einer locker-fruchtigen Milchreistorte mit Prosecco-Himbeer-Herz?

Die Torte ist auch für Backanfänger super geeignet und schnell gemacht – es muss nämlich gar nicht gebacken werden. Außerdem kommt sie mit relativ wenigen Zutaten aus.

Zum Muttertag ist ein selbstgemachter Kuchen doch immer schön. Bei uns gibt es keine großen Geschenke zu solchen Anlässen. Zeit, Blumen und Kuchen sind doch schon viel wert. Aber macht Euren Müttern doch auch einfach so zwischendurch eine Freude. Ich bin mir sicher, darüber wird sie sich noch mehr freuen.

 

Ich muss zugeben, diese Torte habe ich eigentlich für den Bob gemacht. Er hat sich schon lange eine Milchreistorte gewünscht. Und da meine Mutter gerade in wärmere Gefilde unterwegs ist, kommt er in den Genuss, den Kuchen gar nicht abgeben zu müssen ;-)

 

Eine Torte mit Milchreis ist schon etwas ungewöhnlich, aber wirklich lecker. Durch die frischen Himbeeren bekommt sie eine schöne Leichtigkeit – aber natürlich macht der Sahne-Milchreis auch gut satt ;-) Selbstverständlich kann der Guss für die Himbeeren auch alkoholfrei zubereitet werden, dann ist er auch was für Kinder und alle, die einfach keinen Alkohol enthalten haben wollen.


Zutaten:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 175g Milchreis
  • 750 ml Milch
  • 80g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 9 Blätter Gelatine
  • 200g Butterkekse
  • 125g Butter
  • 400ml Sahne (ich denke, 500ml wären vielleicht auch nicht verkehrt)
  • 1 TL Sahnesteif
  • 150g frische Himbeeren
  • 100ml Prosecco (Alternativ: Wasser oder Saft nach Geschmack)
  • 25ml Himbeersirup
  • ½ Pck. Tortenguss
  • Etwas weiße Kuvertüre/Raspel

1. Mit einem Sparschäler etwa die Hälfte der Zitrone schälen. Ganz dünne Streifen, ohne die weiße Schicht abschälen, sonst wird es bitter.

 

2. Milchreis mit Milch, Zitrone, Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, Vanille und Salz in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und dann 30 Minuten bei kleinster Hitze quellen lassen.

 

3. Kurz vor Ende der Garzeit die Gelatine einweichen. Milchreis vom Herd nehmen und die Zitronenschale rausnehmen. Gelatine ausdrücken und in den noch warmen Milchreis rühren. Vollständig abkühlen lassen.

 

4. Die Butterkekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz oder in einer Küchenmaschine zerkleinern. Butter schmelzen lassen und mit den Bröseln vermengen. Einen Tortenring mit etwa 26 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte setzen und die Keksmischung gleichmäßig verteilen, festdrücken. Bis zum Weiterverwenden kalt stellen.

 

5. Die Sahne mit dem übrigen Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. In zwei Portionen vorsichtig unter den Milchreis heben (dieser muss vollständig erkaltet sein, sonst wird die Sahne flüssig). Die Masse auf den Keksboden geben, glatt streichen und mindestens zwei Stunden kühlen.

 

6. Himbeeren vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen, evtl. zum Schluss auch noch auf etwas Küchenrolle zum abtropfen legen. Den Tortenring von der Torte lösen und die Himbeeren in Herzform (man kann natürlich auch darauf verzichten und die ganze Torte belegen – dann benötigt man etwas mehr Himbeeren und die doppelte Menge Guss) auf der Torte verteilen.

 

7. Den Prosecco mit den Himbeersirup in einen Topf geben und das Pulver für den Guss nach Packungsangabe (in meinem Fall in die kalte Flüssigkeit) einrühren. Kurz aufkochen lassen, ein bis zwei Minuten abkühlen lassen und über den Himbeeren verteilen. Erkalten lassen.

 

8. Mit etwas geraspelter weißer Kuvertüre verzieren (z.B. mit dem Sparschäler) und genießen. 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken

Hannah