Getestet: Manhattan Super Gel Nail Polish

Nagellack-Versprechen: Bis zu 14 Tage halt! Funktioniert das?

Ja, ich bin ein richtiger Nagellack-Junkie...deswegen konnte ich auch nicht am Regal vorbei gehen als ich den neuen Super Gel Nagellack von Manhattan gesehen habe ;-)

 

Das Werbe-Versprechen ist: Halt bis zu 14 Tage und ein Gel-Finish ohne UV-Licht. Dabei soll er auch ganz einfach mit herkömmlichem Nagellackentferner wegzubekommen sein. Ich gebe zu, ich war angefixt und skeptisch zugleich! Deswegen habe ich es mitgenommen und ausgiebig getestet. Hält der Nagellack, was er verspricht? Das berichte ich Euch heute:

 


Wie schön wäre es, wenn man gute zwei Wochen schöne, lackierte Nägel hätte?! Ich habe eine Nagellack-Kombination gefunden, die bei mir gut eine Woche hält - finde ich schon ganz passabel! Farbe kommt dabei auch durch Manhattan ins Spiel (wie man am Hintergrund des Bildes vielleicht erahnen kann). Die Lacke gefallen mir sehr gut: tolle Farbauswahl, angenehmer Auftrag, gute Trocknungszeit und - last but not least - gute Haltbarkeit. 

 

Als ich den Super Gel Lack gesehen habe, war ich also ganz angetan. Wenn der normale Manhattan-Lack eine gute Woche hält, warum nicht ein stärkerer mit noch längerer Haltbarkeit?

 

Ich war gerade eh auf der Suche nach einem schön neutralem rosafarbenen Nagellack, der nicht zu sehr nach Barbie oder Schweinchen aussieht. Die Farbe im Fläschchen hat mich da schon mal angesprochen und dann noch solche Versprechen. Es gibt noch weitere Farben, aber ich dachte mir, wenn der Lack so lange drauf bleibt, sollte es (erstmal) nichts zu knalliges sein. Und dann hatte Rossmann auch noch 20% Rabatt auf Manhattan-Artikel (der Preis für das Set liegt um 7 €)...Also: rein in den Einkaufswagen und los geht der Test!

 

1. Versuch: Naja...

Vor dem Auftragen habe ich natürlich meine Nägel gereinigt, gefeilt und die Nagelhaut zurück geschoben. 

 

Die Konsistenz von dem Farblack, den man zuerst aufträgt, ist gut und lässt sich schön verteilen. Allerdings gab es auch direkt die erste Enttäuschung: von der Deckkraft habe ich mir definitiv mehr versprochen. Ich dachte, einmal auftragen würde reichen, aber dem war nicht so. Bei einer Schicht hat man nur ein ganz zartes, sehr durchsichtiges Rosa... 

 

Da ich aber kurz bevor ich mit dem Lackieren angefangen habe auf der Manhattan Facebook Seite geschaut habe und auf erste Eindrücke gestoßen bin, die von einer langen Trocknungszeit berichteten, habe ich mich entschlossen es fürs erste nur bei dieser einen Schicht zu lassen - also an Farbe, natürlich habe ich den Topcoat aufgetragen. Es war nämlich schon Sonntag Abend, relativ spät und das Bett rief ;-) Die eine Schicht Farbe trocknete übrigens eifentlich recht schnell. Als dann der Topcoat drauf kam, hat es schon etwas gedauert. Man hat relativ schnell so viel Festigkeit, dass ein Drüberstreichen keinen Schaden mehr anrichtet. Allerdings gibt es erst wesentlich später richtige "Stoßfestigkeit". Für meinen Geschmack dauert es viel zu lang...

 

Das Ergebnis zeigen die folgenden Bilder. Man hat einen schönen Glanz, natürlich keine starke Farbe (vielleicht klappt das auch mit den dunklen Tönen besser) und meine Nägel fühlten sich recht stark an. Also mal sehen, wann die ersten Ermüdungserscheinungen auftreten. 

Tja, die ließen nicht lange auf sich warten! Wie schon erwähnt, trocknet der Lack wirklich (auch bei nur einer Schicht von beiden Lacken) ziemlich langsam. Ich hatte also schon am selben Abend eine kleine Delle, obwohl ich locker 45 Minuten in Ich-muss-meine-Hände-komisch-Halten-weil-die-Nägel-frisch-lackiert-sind-und-dabei-abfrieren-Position verbracht habe. Am nächsten Morgen hatte ich auch einen leichten Abdruck von meinen Bettlaken- wirklich enttäuschend.

 

Aber noch ärgerlicher war es, dass schon am zweiten Tag eine Ecke von meinem linken Daumennagel abgesplittert ist. Ich bin Rechtshänder, links nutze ich daher wesentlich weniger...rechts würde ich eher ein Auge zudrücken, weil meine Nägel dort auch etwas spröde sind und im Allgemeinen Nagellacke dort nicht so lange halten. Natürlich hab es auch dort schon bald erste Schäden.

 

Unschön fand ich aber besonders, dass der Lack schnell kleine "Risse" bekommen hat. Die beiden Bilder vor der Tastatur sind knappe 24 Stunden nach dem Auftragen entstanden: am Daumen sieht an recht gut, dass dort viele kleine Kratzer verteilt sind.

 

Die restlichen Nägel sahen noch 4, 5 Tage passabel aus, dann war es mir aber nicht mehr schön genug. Mit abgesplitterte Ecken möchte ich nicht rumlaufen. Aber ich habe mir gedacht, vielleicht würde eine zweite Schicht Farbe ja helfen. Also habe ich alles nach einer Woche ablackiert und neu gemacht.

2. Versuch: Was soll ich sagen?!

Das Ergebnis direkt nach dem Auftragen mit 2 Farbschichten hat mir soweit sehr gut gefallen. Es hat wirklich eine schöne Geloptik, die Nägel fühlen sich stabil an und auch die Farbe gefällt mir.  

Allerdings kann ich direkt vorwegnehmen: zwei Schichten Farbe sind trotzdem nicht besser!!!

 

Man hat dann zwar ein ganz schönes blasses Rosa, das auch ganz gut deckt, aber es hält nicht besser! Diesen Test muss ich auch gar nicht eine Woche - oder gar zwei - abwarten. Die Enttäuschung gab es bereits am Tag des Auftragens. Und spätestens am Tag danach ist meine Meinung klar: dieser Lack hält nicht was er verspricht.

 

Da ich ja schon darauf eingestellt war, habe ich mir Zeit genommen, um die einzelnen Schichten trocknen zu lassen. Ein Sonntagnachmittag voller Youtube-Videos und Blogposts schreiben.

Die Farbschichten trocknen meiner Meinung nach ganz gut. Die erste natürlich schneller als die zweite. Aber ich habe beiden Schichten mindestens eine halbe Stunde Zeit gegeben. Was mir bei der zweiten Schicht aufgefallen ist, dass es zum Teil streifig wird. Also nicht so toll beim Auftragen. Den Topcoat habe ich bestimmt eine Stunde trocknen lassen! Ich hatte dann auch das Gefühl, dass er einigermaßen fest ist. Trotzdem war ich ganz vorsichtig als ich mich fürs Spazierengehen angezogen habe ;-) Und ich denke, ne Stunde ist schon echt großzügig. Normalerweise habe ich keine Lust, dass das so lange dauert! Davor habe ich ja auch schon ne Stunde mit Finger in die Luft halten verbracht!

 

Aber zack: Beim Anziehen bin ich mit einem Nagel gegen einen anderen gekommen und hatte eine Delle. Mir war die Lust vergangen. Es wurde aber nicht viel schlimmer, also hoffte ich, das der Rest einigermaßen bleibt.

 

Aber nö! Am nächsten Morgen hatte ich doch tatsächlich wieder Abdrücke vom Schlafen!!! Ich habe den Lack Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr aufgetragen! Nicht vorm Schlafengehen. Promt sind auch noch zwei Ecken abgesplittert. Und diese Risse oder Kratzer habe ich auch direkt wieder...das nächste Bild ist erst am Mittwoch, also Tag 3 entstanden. Der Lack selbst ist auf meiner linken Hand noch vollständig, aber diese Kratzer werden von Tag zu Tag deutlicher. Die Macke auf dem Zeigefinger ist vom besagten Anziehen am Tag des Auftragens:

Also 14 Tage wird der so bestimmt nicht halten. Und auf jeden Fall nicht drauf bleiben. Wenn man nicht ganz nah ran geht und guckt, fällt es ja nicht direkt auf, aber die Katastrophe ist auch die rechte Hand:

Sieht das nicht fürchterlich aus?! Besonders auf dem Bild mit Barney im Hintergrund...

 

Dass der Lack am Mittelfinger abgesplittert ist, könnte ich theoretisch "durchgehen" lassen, weil gerade dieser und der rechte Zeigefinger momentan wirklich blöd sind. Allerdings hatte ich mit normalen Nagellacken schon deutlich besseren Halt! Und es ist noch etwas seitlich am Zeigefinger abgesplittert - also diese Stelle ist wirklich nicht spröde. Beim Vergrößern der Bilder sieht man auch das schöne Muster vom Bett nach 7 Stunden Trocknungszeit.

Und auf allen Fingern diese Risse/Kratzer/Furchen...nur nicht auf den kleinen Fingern.

Unsere Bewertung:



Mein Fazit: Geht lieber in die Eisdiele!

Dass ich Euch vom Kauf abrate, kann man sich wahrscheinlich denken?! Da bleibe ich doch lieber bei meinen altbewährten Produkten, die besser halten, günstiger sind und insbesondere wesentlich schneller trocknen.

 

Das Geld und die Zeit hätte ich an dem Nachmittag besser zum Eisessen investieren sollen. Definitiv die bessere Sonntagsnachmittagsbeschäftigung! Wenn sich das für das Ergebnis wenigstens gelohnt hätte. Ich bin wirklich enttäuscht. Vor allem weil mir das kurzweilige Ergebnis, ohne je etwas angefasst zu haben, wirklich sehr gut gefällt. Und genau dafür gibt es den einen von fünf Cupcakes.

 

An der Trocknungszeit muss auf jeden Fall gearbeitet werden. Da würde ich meine Finger auch lieber unter eine UV-Lampe halten, wenn das besser funktioniert! Man hat schließlich fast nie Zeit, den halben (bis den ganzen) Tag die Hände nicht zu benutzen. Und letztlich war der Lack ja auch dann nicht ganz hart. Sonst hätte es keine Dellen, Abdrücke und Kratzer gegeben.

 

Zum Schluss kann ich Euch nur meine derzeitige Nagellack-Kombination zeigen, die immerhin gut eine Woche schöne Nägel macht! Und das sogar bei meinen paar "Sorgen-Nägeln":

 

Ein bunter Mix von Marken tut es also auch! Die "normalen" Lacke von Manhattan würde ich auch - ausgehend von meinem Bestand - uneingeschränkt empfehlen. Was mich dort überzeugt, habe ich ja schon zu Beginn des Artikels aufgelistet.

 

Falls jemand einen Trick kennt, um mit den Super Gel Lacken vielleicht ein besseres Ergebnis zu erzielen, immer her damit. Und falls ihn noch jemand ausprobiert hat, bin ich gespannt auf andere Eindrücke :-)

 

Jetzt habe ich aber auch wirklich genug über (schlechten) Nagellack gesprochen.

 

Bis zum nächsten Test

Hannah

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    LisaF (Samstag, 04 März 2017 23:43)

    Hi :)
    Ich liebe diesen Nagellack!!! Seductive Red ist sooo perfekt! (andere Farben habe ich noch nicht getestet).
    Er trocknet bei mir superschnell, hält locker 6 Tage und lässt sich total gut auftragen! Auf der Seite von MANHATTAN steht, dass er Tageslicht zum Aushärten benötigt! Vielleicht war hier dein Fehler?
    Finde es aber schade, dass dies nur auf der Homepage und nicht auf dem Fläschchen steht! Hatte es auch nur durch Zufall gesehen, weil ich schauen wollte, ob es einen Unterlack aus der Serie gibt.
    LG

  • #2

    Edna (Donnerstag, 11 Mai 2017 13:16)

    Mhh. Ich hatte noch nie Probleme. Auf der Flasche steht auch drauf: 2x dünn auftragen, dann den Topcoat drauf. Ich mache das alles hintereinander weg. Nur so kann doch auch der Topcoat die Verbindung mit dem Nagellack eingehen. Stunde trocknen dazwischen ist doch Quatsch, dafür ist es ja auch nicht gedacht.